• Trailer Pufpaffs Happy Hour
    Trailer Pufpaffs Happy Hour Pufpaff diesmal zu Gast bei "Volker Pispers und Gäste", 2. März 2011
  • Das große Kleinkunstfestival der Wühlmäuse 2011 Sebastian Pufpaff zu Ottis Schlachthof
    Sebastian Pufpaff beim "Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse 2011", Berlin Sebastian Pufpaff zu Gast bei "Ottis Schlachthof" am 25. November 2011 im Bayerisches Fernsehen
  • Prix Pantheon Preisverleihung in Bonn  
    Große Prix Pantheon Preisverleihung in Bonn, Ausstrahlung vom 19.06.2010 im WDR  

Mit Abstand die schönste Zuschauerkritik seit langem:

"Wenn ich dem Mann zuhöre, habe ich das Gefühl am laufenden Band eins mit dem Vorschlaghammer "in die Fresse" zukriegen. Aber irgendwie macht er das so, daß es eine Millisekunde später schon gar nicht mehr weh tut."

Ursache ungeklärt!

30 Prozent der Schüler leiden unter Stresssymptomen und suchen Zerstreuung in Psychopharmaka, legalen und illegalen Drogen. Während Koffein, Taurin und Co. zum Vitamin C der Leistungsgesellschaft geworden ist, fragen sich Soziologen, wie es nur zu so vielen Fällen von ADHS und Burnout kommen kann...mhm...wahrscheinlich liegt es am Wetter oder am Fernsehen oder an den Ballerspielen!

Die Welt ist gut!

Eine Studie hat ergeben, die Reichsten spenden am meisten. Meistens sind die Reichsten aber die Reichsten, weil sie andere ausbeuten. Die Anderen dagegen sind meistens die Ärmsten. Oder die Ärmsten sind meistens die Meisten, wegen der wenigen Reichsten. Wenn die Reichsten irgendwann so reich sind, dass selbst sie meinen reich zu sein, dann geben sie das meiste wieder ab. Meistens an die Armen. Man sollte also die Reichsten möglichst schnell so reich werden lassen, dass sie das Meiste wieder abgeben, denn dann haben auch die Ärmsten was davon, also die Meisten.

Inhalt abgleichen